Spurenelemente im BARF-Futter

.... damit der Organismus spurt

Damit der Organismus spurt:  Spurenelemente

Abstarktes Bild Blau/Gelb

Hier werden nun Mikro-Nährstoffe behandelt, die von der Definition her zur Warengruppe der Mineralstoffe gehören und die bei Zugabe auf der Verpackung zu deklarieren sind. Für eine optimale Verdauung und den Einbau in viele Organ- und Flüssigkeitssysteme sind diese Spurenelemente absolut notwendig: Spurenelemente sind echte Wirkstoffe im Organismus.

Genau die oben angeklungene Wirkung haben Spurenelemente, nämlich Stoffwechsel und Körperfunktionen in geregelter und biologisch sinnvoller Spur zu halten. Aber nicht deshalb heißen sie so, sondern weil ein Gehalt in der Nahrung zwar unbedingt erforderlich ist, dazu aber ihr Vorhandensein „in Spuren“, also 

kleinen, ja geringsten Mengen völlig ausreicht. Damit sind sie von den ebenfalls den Mineralien zugerechneten „Mengenelementen“ wie z.B. Calcium, Phosphor, Natrium, Magnesium und Kalium eindeutig abgegrenzt. Die sind natürlich auch wichtig, aber eben keine Zusatzstoffe, da sie über die groben Einzelbestandteile der Formulierungen von Futter oder in Rationen eingebracht werden können. Und dies führt zu „Mengen“ von Gramm pro Kilogramm bis hin zum Prozentbereich.

Mini-Gehalte

Die Einheit der Spurenelemente in einem Fertigfutter oder einer Ergänzungszubereitung ist jedoch meist das Milligramm je kg und damit der ppm (=parts per million)-Bereich. Parts per million, Teile (hier von Spurenelementen) auf eine Million (gleicher Teile einer Grundsubstanz, hier des Futters) entscheiden über ganze Funktionskreise eines Lebewesens.

Die genannten Gehaltsbereiche an Mengen- und Spurenelementen in Futtermitteln spiegeln gleichzeitig die Konzentrationswerte dieser Stoffe im Organismus wieder.

Um sich die Maßeinheit „ppm“ zu vergegenwärtigen, sei ein eindrucksvolles Beispiel aus der Fachliteratur zitiert: 1 ppm entspricht der Mengenrelation von einem Roggenkorn in einem Sack mit 50 kg Weizenkörnern! Denn ein Zentner Weizen besteht aus etwa 1 Million Körnern. Wehe aber, wenn diese Kleinstmengen an Spurenelementen fehlen! Dann sind Mangelerscheinungen bis hin zu schwersten Funktionsstörungen geradezu vorprogrammiert. 

 

Infografik für kostenlosen Petman BARF Ratgeber mit Hundekopf

BARF-Ratgeber kostenlos anfordern!