Schildkröten Tipps zur Pflege und Kauf

BARF Futter für deine Schildkröte - eine gute Wahl

Schildkröten haben Ansprüche an ihr Futter

Nahaufnahme eines Schildkrötenkopfes im Hintergrund ihr Panzer

 

Schildköten stehen für Weisheit, Geduld, Freundlichkeit und Langlebigkeit. Seit 250 Mio. Jahren leben sie bereits auf unserer Erde. Sie sahen sogar die Dinosaurier kommen und auch wieder gehen.

Leider werden heute schon Millionen zu Nahrung und traditioneller Medizin getötet. Auch der Verlust von wichtigem Lebensraum führt dazu, dass die Hälfte der fast 300 Arten vom Aussterben bedroht sind. 

Schildkröten sind einfach fazinierende Tiere mit einer unglaublich langen Entwicklungsgeschichte. Die richtige Haltung und Ernährung spielt bei diesen tollen Tieren eine so wichtige Rolle.

Vor dem Kauf die richtigen Überlegungen machen

Vor dem Kauf einer Schildkröte machen Sie sich bitte vorab Gedanken, welche Art Schildkröte Sie besitzen möchten. Es gibt Tiere, die Winterstarre oder Sommerruhe halten und Tiere, die lieber im Freien oder im Terrarium gehalten werden möchten. Da die Artenvielfalt umfangreich ist, ist es ratsam, sich anhand von Fachbüchern oder bei Terrianern eingehend zu informieren. 
  
Lebensweise, Ernährung und Haltungsbedingungen richten sich u.a. nach der Herkunft der Schildkröte, z.B.: Wüste, Tropen oder Feuchtgebiete. Dementsprechend muss die Haltung ausgerichtet werden. 
Weitere Rollen spielen Gesetze zum Kauf, der Anmeldung der Art und die vorgeschriebenen Größen der Gehege.   

Nur Salat ist nicht genug

Besonders wichtig ist die korrekte Ernährung. Entgegen der üblichen Meinung Schildkröten begnügen sich mit Obst, Gemüse, Salat oder gar Hunde-oder Katzenfutter, ist dies falsch. Diese Ernährung kann zu Organschäden oder im schlimmsten Fall zum Tod führen.

Viele PETMAN Produkte Einzelfutter oder Ergänzungsfutter sind auch für Schildkröten geeignet, dies ist in allen Produktgruppen gekennzeichnet.

BARF-Ratgeber kostenlos anfordern!