Umstellen auf BARF-IN-ONE für Katzen Tipps & Tricks für die Umstellung auf BARF

So wird deine Katze zum BARF-Liebhaber

Fünf süße kleine Katzen auf der Wiese

Katzen hängen an Gewohntem, das ist ihnen angeboren - also nicht verzagen!

  • Fütterung nach und nach umstellen, zuerst nur kleine Mengen  BARF-In-One anbieten!  
  • Trockenfutter-Junkies zerbröseltes Trockenfutter über BARF-In-One streuen!
  • BARF-In-One  eignet sich prima  zur Umstellung auf BARF-Ernährung, da es ein Alleinfutter ist und nicht zu  Mangelerscheinungen führen kann 
  • Steiger den den Anteil an BARF-In-One im Menü langsam!
  • Wenn deine Katze eine Sorte ablehnt, bieten ihr eine neue Variante an und versuche es mit dem verschmähten Produkt später wieder!
  • Bei Komplettverweigerung kann BARF-In-One kurz angedünstet werden – das hilft anfänglich!
  • Lasse beim Zubereiten ab und zu  „versehentlich“  ein wenig fallen. Katzen lieben „Geklautes“ und verbotene Genüsse!
  • Probiere nach und nach verschiedene Sorten aus!
  • Lassen deine Ihre Katze nie länger als 24 Stunden fasten, bleiben aber standhaft und glaubwürdig!
  • Achtung:  Katzen spüren unsere noch so kleinen Unsicherheiten!

süße Katze kostenloses BARF-Buch von Petman

BARF-Ratgeber kostenlos anfordern!