HPP Verfahren für BARF-Futter

Unsere PETMAN Raw Veterinär Produkte

Einzigartig:
HPP für PETMAN RAW Veterinary Diets

Herzfrequenzlinie mit eingezeichneten Hund

Alle PETMAN RAW Veterinary Diets Produkte werden im HPP Verfahren vor dem schockfrieren verarbeitet.

HPP steht als Abkürzung für: HIGH PRESURE PRESERVATION

Die Vorteile:

HOHE LEBENSMITTELSICHERHEIT

Hochdruckpasteurisierung inaktiviert schädliche Keime wie Listerien, E.Coli und Salmonellen und minimiert das Risiko einer nachträglichen Kontamination.

ERHALT VON NÄHRSTOFFEN

Das Beste der Produkte bleibt erhalten: Vitamine, Mineralien, der natürliche Geschmack und die sensorischen Eigenschaften werden nicht beeinträchtigt.
Der HPP-Prozess macht die tierärztliche Linie von PETMAN zum mikrobisch sichersten Rohfutter. Kalter isostatischer Druck (gleichmäßig verteilt) zerstört schädliche Bakterien und schützt gleichzeitig Nährwert und Qualität der Mahlzeiten.
Rohe BARF-Produkte sind für gesunde Hunde auch ohne spezielle Verfahren vollkommen sicher. Bei erkrankten Hunden jedoch empfiehlt sich eine behutsame zielgerichtete Vorgehensweise. Dafür wurde PETMAN RAW Veterinary Diets entwickelt.
Somit können die Vorteile des frischen Fleisches mit seinen unveränderten Nährstoffen nun auch für geschwächte oder erkrankte Tiere ohne Risiko genutzt werden.
Keime und Bakterien sind weitestgehen Hitze oder Kälte resistent. Jedoch reagieren sie stark auf Drücke und können somit durch erhöhten Druck zuverlässig und schnell zerstört werden.

Ablaufskizze zum High Pressure Processing

BEKANNTES VERFAHREN
Kaltes Hochdruckpasteurisieren (HPP) wurde bereits vor über 100 Jahren erfunden war aber in der Praxis noch nicht anwendbar. 
Seit einigen Jahren können die Vorteile jedoch bei den verschiedensten Lebensmittel erfolgreich angewandt werden.
Weiterer Vorteil des Verfahrens: Die Petman Produkte werden in flexiblen, wasserdichten und druckfesten Verpackung fertig verpackt verarbeitet. Somit besteht kein Risiko mehr das nach dem kalten Pasteurisieren Keime das Nahrungsmittel verunreinigen könnten.

DIE BESTE VETERINARY DIET ALTERNATIVE

Hoher Druck wirkt sich unterschiedlich auf die Inhaltsstoffe eines Lebensmittel aus. Deswegen wird bei jedem Rezept von Petman Veterinary Diets die geeignete Verbindung gewählt um nach dem HPP Verfahren das optimalste Ergebnis zu garantieren.

Nach der Anwendung bleiben die sensorischen Qualitäten vergleichbar mit dem eines frischen Lebensmittel. Auch die Farbe und das Aroma bleibt gleich, dies führt zu hoher Futterakzeptanz bei gleichzeitig erheblich mehr Sicherheit.
Dies alles macht das Verfahren mit anschließendem Tieffrieren zu der besseren Veterinary Diet Alternative als das Pasteurisieren mit Hitze beim Trocken- oder Dosenfutter.

Animationsvideo zum HPP Verfahren (Englisch)

 
BARF-Ratgeber kostenlos anfordern!