Todesfalle Auto

Hitzetod im Auto 08. Apr. 2019 🞄 2 Minuten Lesezeit

 

Ein dringender Appell an alle Hundehalter und andere Tierbesitzer !!!!

Tabelle zur Hitzewarnung

Es ist wieder Sommer aber wusstest Du schon, dass sich der Innenraum eines in der Sonne geparkten Autos dramatisch aufheizt?

Es besteht höchste Lebensgefahr für den Hund, da er (bildlich gesehen) innerlich kocht. Symptome zeigen deutlich was mit dem Tier passiert – Schaum vor der Schnauze, Eiter fließt aus den Augen und andere unerträgliche Anhaltspunkte, die Höllenqualen bedeuten.

Hier einige Zahlen, die verdeutlichen, wie schnell das Tier in diese Lage kommen kann:

Bei einer Außentemperatur von 22° verändert sich die Innentemperatur bereits nach 10 Minuten auf 29°, nach 30 Minuten auf 37°. Bei heißen Außentemperaturen von 30° will man sich gar nicht vorstellen, was in dem Auto passiert… Viele Hundehalter lassen ihrem Vierbeiner nicht einmal die Chance Wasser aufzunehmen.

Ein krasses Beispiel ist diese Begebenheit: Nachdem Polizisten ein Auto gewaltsam öffneten, kam kurz danach der Besitzer, der zur Rede gestellt wurde. Sein Kommentar: „Wenn Hunde hecheln, ist das normal, außerdem hat er schwarzes Fell“.  Wie empfindungslos sind solche Menschen?

Im Juli 2018 verurteilte das Amtsgericht Düsseldorf einen Mann, der „mal kurz weg“ war zu einer Geldstrafe. Vielleicht lässt das manchen Tierbesitzer das Gehirn einschalten!

Zeichnung eines schwitzenden Hund im Auto

Warum reagieren Hunde so extrem auf die hohen Temperaturen?

Hunde verfügen nicht über so viele Schweißdrüsen wie ein Mensch, nur an den Pfoten gibt es Schweißdrüsen. Die Regulierung der Körpertemperatur muss also anders erfolgen. Wichtige Blutgefäße und eine gefaltete Nasenschleimhaut machen es deinem Hund möglich, seine Körpertemperatur zu senken. Wenn der Hund schwitzt, beginnt er zu hecheln und Nasensekret sowie Speichel aus den  Maulschleimhäuten verdunsten, so dass eine Kühlung entsteht. Dies funktioniert natürlich auch nur bis zu einem bestimmten Grad und auch nur wenn der Hund genügend Wasser „nachtanken“ kann.

Natürlich spielt auch die Lände des Fellkleides eine Rolle, aber auch kurznasige Hunderassen leiden öfter. Wenn sich die Gelegenheit bietet, gehe mit Deinem Hund schwimmen oder spritze ihn mit einem Schlauch ab. Ein schattiges Plätzchen zum Dösen ist natürlich auch nicht schlecht.

Wie kannst du dich verhalten, wenn du einen Hund in Not findest?

-          Gehe in nahegelegene Geschäfte und lasse den Halter des Wagens ausrufen

-          Benachrichtige die Polizei und beschreibe die Situation

-          Gebe den genauen Standort an

-          Suche nach Zeugen

-          Bleibe am Fahrzeug und beruhige von außen das Tier

Wenn Du unser Plakat "Hundeeis" oder unsere Eis-Prospekte mit weiteren Angaben zur Hitzeentwicklung in Autos bekommen möchtest, schreib uns unter petman.de an und beschreibuns wo du das/die Plakate gerne aufhängen möchtest.

Plakat Hundeeis mit Tabelle zur Hitzewarnung

BARF-Ratgeber kostenlos anfordern!