HPP Produktionsverfahren für BARF-Futter Unsere PETMAN Raw Veterinär Produkte

HPP für PETMAN RAW Veterinary Diets

Alle PETMAN RAW Veterinary Diets Produkte werden im HPP Hochdruckverfahren verarbeitet.

Die Vorteile:

HOHE LEBENSMITTELSICHERHEIT

Hochdruckpasteurisierung inaktiviert schädliche Keime wie Listerien, E.Coli und Salmonellen und minimiert das Risiko einer nachträglichen Kontamination. 

ERHALT VON NÄHRSTOFFEN

Das Beste der Produkte bleibt erhalten: Vitamine, Mineralien, der natürliche Geschmack und die sensorischen Eigenschaften werden nicht beeinträchtigt.

Der HPP-Prozess macht die tierärztliche Linie von PETMAN zum mikrobisch sichersten Rohfutter. Kalter isostatischer Druck (gleichmäßig verteilt) zerstört schädliche Bakterien und schützt gleichzeitig Nährwert und Qualität der Mahlzeiten.

Rohe BARF-Produkte sind für gesunde Hunde auch ohne spezielle Verfahren vollkommen sicher. Bei erkrankten Hunden jedoch empfiehlt sich eine behutsame zielgerichtete Vorgehensweise. Dafür wurde PETMAN RAW Veterinary Diets entwickelt.

Somit können die Vorteile des frischen Fleisches mit seinen unveränderten Nährstoffen nun auch für geschwächte oder erkrankte Tiere ohne Risiko genutzt werden.

Animationsvideo zum HPP Verfahren (Englisch)

 

 

 

BARF-Ratgeber kostenlos anfordern!